Tour de Wendland

Christoph Dittrich und Uwe Strupat sind ins Wendland gefahren zu dem 4 Etappenrennen an 3 Tagen. Freitag 7 km Prolog, Samstag 70 km Straßenrennen und 45 km Kriterium, am Sonntag 20 km Einzelzeitfahren. Christoph wurde 3. bei den Senioren 2, Uwe 7. bei den Senioren 3. In der Gesamtwertung aller Altersklassen kam Christoph auf den 10. Platz und Uwe auf den 32. Platz. Das beste Einzelergebnis erzielte Christoph mit dem Sieg im Straßenrennen bei allen Klassen.

Grosser Preis von Troisdorf

Am 1. Tag kam Christoph Dittrich als 9. in der C-Klasse rein, bei den Senioren am 2. Tag fuhr er auf das Podium. Martin Neffgen RSV Düren und Patrick Vogt Squadra Ciclismo Colonia belegten die ersten beide Plätze.

 

Champions Charity Tour

Auch in diesem Jahr nahm Uwe Strupat an dieser Veranstalung teil. Vom Startgeld gehen 10 Euro in die Hilfsorganisation "Sven hilft" von Sven Ottke, Teilnahme ist Ehrensache. Im Team ITK-Relineeurope-Speeter mit Hardy Bölts als Kapitain meldete sich Uwe an. Das Team konnte die Mannschaftswertung souverän gewinnen. Im Rennen setzten sich drei Fahrer ab. Uwe war in der Verfolgergruppe und konnte am Ende 5. in seiner Altersklasse Senioren 3 werden. In der Gesamtwertung reichte es zum 28. Platz.

Team ITK – Relineeurope – Speeter

65. Volksbank Giro 2017

Bei dem Rennen der Senioren 2 wurden gleichzeitig die Bezirksmeisterschaften von Köln ausgetragen. Nur Hardy Zimmermann von der Squadra Ciclismo Colonia konnte den Sprint vor Christoph gewinnen. Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz. In der Gesamtwertung aller Fahrer reichte es zum 4. Platz.

Stringendo Cup

Kurz nach der RTF stand Uwe Strupat schon wieder im Einsatz für die Farben vom RCT. Beim Stringendo Cup stand der dritte Lauf in Hungen an. Ein flacher 1,4 km Rundkurs versprach ein schnelles Rennen, der Schnitt am Ende über 41 Km/h. Bei der Klasse ab Jahrgang 77 und älter wurde Uwe 6. Bei den Rennen in Breidenbach 9. und Dautphetal 4.. Das reichte für den 4. Platz in der Gesamtwertung.

   
© RC Titan Leverkusen